Die eigene Cloud – ownCloud (Aufgaben, Dokumente, Webmail)

owncloud-logoDateisynchronisation, Kalender- und Kontakteverwaltung stellen für mich die wichtigsten Funktionen der ownCloud dar. Darüber hinaus gibt es aber noch einige andere praktische Funktionen die man nutzen kann. Einige werden von den Kern-Entwicklern direkt mitgeliefert und müssen ggf. nur noch aktiviert werden. Andere können über ein Portal für zusätzliche Apps, die eine aktive Entwickler-Gemeinschaft zur Verfügung stellt, heruntergeladen werden. Diese Apps erweitern entweder vorhandene Funktionen oder ergänzen die ownCloud um gänzlich neue. Im folgenden stelle ich drei Funktionen der ownCloud vor, die ich nutze.

Aufgaben

Genau wie bei der Kalender-Funktion kann man mit Aufgaben von verschiedenen Geräten aus auf erstellte Einträge zugreifen. Einmal eingerichtet, kann man z.B. eine Aufgabe, d.h. eine Erinnerung für etwas das man erledigen will, erstellen und wird über die ownCloud auf die eigenen Geräte verteilt. Sitzt man am PC und macht einen Eintrag, erscheint dieser z.b. später wenn man unterwegs ist, auch auf dem Smartphone und behält somit einen besseren Überblick über seine Vorhaben.

Dokumente

Seit der letzten Version von ownCloud ist das Modul Dokumente dabei. Damit ist ein Texteditor, wie z.B. Microsoft Word oder im OpenOffice-Paket vorhanden, gemeint. Man kann über die Weboberfläche der ownCloud ein Dokument erstellen und direkt bearbeiten. Die Formatierungs-Funktionen sind momentan noch sehr eingeschränkt, lediglich die Basisfunktionen für Schriftgröße, Schriftart und Fett- oder Kursiv-Stellung können vorgenommen werden. Dafür ist es aber möglich das Dokument für andere Nutzer der ownCloud freizugeben und dieses damit gemeinschaftlich bearbeiten zu können. Ich nutze es eigentlich nur, wenn ich mal bei jemand anderem am Rechner bin und etwas längeres für mich notieren will. Da ist es dann aber doch sehr praktisch, ohne auf Email oder USB-Stick zurückgreifen zu müssen, um später selbst wieder Zugriff auf die Notizen zu haben.

Webmail

Den Zugriff auf seine Mails kann man natürlich unabhängig von der ownCloud stattfinden lassen. Aber eine Integration in die Cloud-Oberfläche, mit geteiltem Zugriff auf die Kontakte der ownCloud, ist natürlich sehr praktisch. Dies habe ich mit der Webmail-Software RainLoop realisiert. Man muss dafür die Webmail-Software auf seinem Webserver installieren und einrichten, um anschließend den Zugriff darauf über eine extra App für ownCloud zu ermöglichen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsabfrage * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.